News

News

Rückblick: AXEMA Technical Conference

Am 23. Februar fand im Vorfeld der SIMA 2019 in Paris die dritte „AXEMA Technical Conference“ statt. Während in den umliegenden Messehallen die letzten Vorbereitungen für die SIMA getroffen wurden, konnten die 160 Teilnehmer der Konferenz 22 Vorträge und 16 Poster-Sessions verfolgen. Hierbei werden die Beiträge nicht als mündliche Vorträge, sondern in Form von Bildern, Plakaten oder Schautafeln präsentiert.

Nach dem Eröffnungsvortrag von Peter Pickel (John Deere) mit dem Titel „EIP AGRI – The Agricultural European Innovation Partnership" konnten die Teilnehmer zwischen den Themenblöcken „Smart Agriculture“, „Sustainable Agriculture“ und „Robotics and Innovation“ wählen. Johann Witte, Leiter des AEF Projektteams „Wireless In-Field Communication“, eröffnete den Themenblock „Smart Agriculture“ mit seinem Vortrag „Wireless In-Field Communication – AEF guideline for interoperable agrarian M2M communication“.

Im Anschluss folgte Georg Happich, stellvertretender Leiter des Projektteams „ISOBUS Automation“, mit seinem Vortrag über das System und die Infrastruktur von TIM (Tractor Implement Management). TIM ist eine neue, von der AEF entwickelte Funktionalität, mit der das Anbaugerät bestimmte Traktorfunktionen steuern kann. Im weiteren Verlauf stellte Firma Kubota die Arbeitsschritte für die „Entwicklung des TIM Traktors“ vor.

In der abschließenden Plenarsitzung zogen die Teilnehmer das Fazit, dass die Landmaschinentechnik eine Schlüssel-Industrie des 21. Jahrhunderts darstellt. Die verschiedenen Vortragsthemen des abgelaufenen Tages haben dies deutlich gemacht.